Sonntag, 20. Oktober 2019

Werkstatt Schule 18.01.2018 - Außerunterrichtliche Veranstaltungen am Gymnasium Kenzingen

Werkstatt Schule

Treffen am 18.01.2018 um 18.30 Uhr

Thema: Außerunterrichtliche Veranstaltungen am Gymnasium Kenzingen

 

Ausgehend von der aktuellen AUV-Situation am Gymnasium Kenzingen wurden in zwei Arbeitsgruppen folgende Aspekte besprochen:

  • Ein transparentes AUV-Konzept sollte erarbeitet werden, aus dem für jede Klassenstufe klar ersichtlich wird, welche AUV‘s im jeweiligen Schuljahr durchgeführt werden.
    Insbesondere besteht der Wunsch, z.B. Theaterbesuche fest zu verankern. So entsteht mehr Verlässlichkeit. Momentan haben Schülerinnen und Schüler eher das Gefühl, dass man Glück haben muss, um in den Genuss von AUV’s zu kommen.
     
  • Die von der GLK beschlossenen „AUV-Tage“ sollten besser genutzt werden. Dies würde die Vertretungssituation entlasten.
     
  • AUV‘s, die im Klassenverband durchgeführt werden, sind schulorganisatorisch deutlich unproblematischer. Dies sollte bei einer eventuellen Erweiterung berücksichtigt werden.
     
  • Bei der Betrachtung der momentan regelmäßig durchgeführten AUV‘s fällt auf, dass in den Klassenstufen 7 und 8 verhältnismäßig wenig AUV‘s liegen.
    Es besteht der ausdrückliche Wunsch, hier nachzubessern. Der Fokus könnte hier auf Unternehmungen aus dem Bereich Teambuilding und Erlebnispädagogik liegen (z.B. Hütten-Aufenthalt mit Selbstversorgung).
     
  • Das Profil NWT kommt im Vergleich zum Profil Spanisch viel zu kurz was AUV‘s betrifft (Stichwort Austausch). Exkursionen nach Winterthur o.ä. wären denkbar. Auch eine NWT-Fahrt in den Bodenseeraum (Technorama etc.) wird vorgeschlagen.
    Das Problem einer „Profilfahrt“ liegt wieder in der Kopplung. Evtl. könnte man hier eine terminliche Verknüpfung mit der Fachschaft Spanisch erreichen.
    Auch ein verbindlicher Besuch der Science Days wird als Wunsch geäußert.
     
  • Auch die Schülerinnen und Schüler, die Latein als 2. Fremdsprache gewählt haben, fühlen sich benachteiligt, was Exkursionen angeht. Tagesausflüge nach Riegel, Augusta Raurica, Freiburg wären denkbar und sollten nach Möglichkeit fest verankert werden.
    Evtl. wäre zu überlegen, ob man im Klassenverband z.B. in die Bourgogne fährt, und vor Ort getrennte Programme für Latein und Französisch anbietet.
    Auch ein „Frankreich-Tag“ in Klasse 6/7 wird vorgeschlagen.

 

Nächster Termin:       15.03.2018

Thema:                       Schulhaus- und Klassenzimmerverschönerung

Vorbereitung:              Nora L., Hanna S., Frau Rissler, Herr Gündel

 

Kenzingen, 25.01.2018                                                                                 Nikolaus Gündel


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok